© 2018 by Heike Frielingsdorf

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Tumblr Icon

Geboren 1970 in Paderborn, Lehramtsstudium und Arbeit als Lehrerin bis 2000. Umzug nach Köln und Wechsel in die Filmproduktion. Parallel und autodidaktisch erfolgt der Einstieg in die Fotografie. Seit 2011 freiberuflich und als Fotografin tätig.

Born 1970 in Paderborn. Teacher training and work as a teacher until 2000. Move to Cologne and switching to film production. Simultaneously and self-taught, entering the world of photography. Since 2011 working as a freelancer and photographer.

"Fotografieren bedeutet für mich umherzuwandern, zu beobachten und einzutauchen in meine Umgebung und die Augenblicke, die mich emotional ansprechen, festzuhalten. Oft sind es ganz alltägliche Begebenheiten, die mich „anspringen“, Situationen, die scheinbar nebensächlich daherkommen und doch einen ganz eigenen Kosmos entstehen lassen. Bilder, die Geschichten erzählen, die Träume, Sehnsüchte und Sorgen der Menschen spürbar machen und nicht selten das Leben in seiner ganzen Absurdität widerspiegeln."

"Taking pictures means for me wandering around, observing and immersing myself in my surroundings and capturing the moments that appeal to me emotionally. Often it is the everyday occurrences that "jump" at me, situations that seem to be secondary and yet create a very unique cosmos. Images that tell stories, that make people's dreams, longings and concerns palpable and that often reflect life in all its absurdity."

2019 Gruppenausstellung Rhythmus der Stadt, Internationales Photoszenefestival Köln
2019 Mitglied des Kollektivs Street Photography Cologne 

2018 Unterwegs für Wir, der Westen - ein crossmediales Dokuprojekt im Auftrag des WDR
2018 Buchveröffentlichung The Theatre of Real Life Vol. 11, Lichtblick School Köln

2017 Teilnehmerin des Seminars The Theatre of Real Life bei Wolfgang Zurborn 
2016 Buchveröffentlichung Menschenräume – Human Spaces, Kunstverein 68elf

2016 Gruppenausstellung Menschenräume – Human Spaces, Internationales Photoszenefestival Köln
2016 Gruppenausstellung im Rahmen der Premiere von Voices of Violence, Kulturquartier im Rautenstrauch-Joest-Museum